Bitcoin jetzt ‚Perfekt auf Kurs‘

Bitcoin jetzt ‚Perfekt auf Kurs‘

admin 1. August 2020

Bitcoin jetzt ‚Perfekt auf Kurs‘ auf 100.000 $, sagt der Schöpfer der Aktien

Der Preis von Bitcoin überstieg 11.700 Dollar, und der Entwickler des „Stock to Flow“-Modells sagt, BTC auf 100.000 Dollar sei auf gutem Wege.

PlanB, der bekannte Schöpfer des umstrittenen Stock-to-Flow (S2F)-Modells, ist der Ansicht, dass Bitcoin (BTC) nun auf dem besten Weg ist, 100.000 US-Dollar zu erreichen, da der Preis bei Bitcoin Profit auf Jahreshöchststände gestiegen ist. Die optimistische Stimmung fällt mit der Verlagerung der Dynamik von alternativen Kryptowährungen oder Altmünzen auf BTC zusammen.

Er sagte:

„Ich kann jetzt (auf See) keine Karte für Sie erstellen, aber das S2F-Modell ist perfekt auf Kurs“.

Gleichzeitig ist der Preis von Bitcoin in dieser Woche um 17% gestiegen, da er eine wichtige dreijährige Trendlinie durchbrochen hat. Wie Cointelegraph berichtete, erwarten Händler anscheinend, dass BTC in naher Zukunft höhere Widerstandsniveaus testen wird.

Der Preis von Bitcoin übertrifft 11.700 $ in einer schnellen Intraday-Rallye

Der Preis von Bitcoin überschreitet bei einer raschen Erholung innerhalb eines Tages 11.700 $. Quelle: Handelsansicht.com

Altcoin ging besonders in den letzten 72 Stunden zurück, als der Preis von Bitcoin zu steigen begann. Ethereum’s Ether (ETH) bewegte sich während der gesamten Rallye im Gleichschritt mit BTC, brach aber in den vergangenen zwei Tagen gegen BTC ein.

Kurzfristig, da Bitcoin eine Gewinnmitnahme-Rallye von Altmünzen sieht, erwarten einige Investoren, dass BTC eine bessere Performance als Altmünzen erzielen wird. Kelvin Koh, der Mitbegründer der in Asien ansässigen Risikokapitalfirma Spartan Group, sagte:

„Wenn BTC den Widerstand bei $11,4K durchbricht, werden wir in kürzester Zeit über $12K steigen. Das wird kurzfristig wieder den Wind aus den Segeln nehmen“.

Das Muster einer Bitcoin-Rallye nach einer starken Alt-Münzen-Saison ist nicht neu. In früheren Zyklen erlebte die Top-Krypto-Währung typischerweise einen starken Aufwärtstrend, nachdem die Altmünzen zunächst gegenüber der BTC zugelegt hatten. Ein solcher Trend kommt zustande, weil Anleger sicherere Optionen wie BTC suchen, wenn der Altmünzenmarkt überhitzt wird.

In jüngster Zeit führte die Angst, Kleinanleger um das DeFi zu verpassen oder das FOMO zu verpassen, dazu, dass kleine Marktkapitalisierungen erheblich anstiegen. In den Anfangstagen des DeFi-Marktes erlebte z.B. Compound (COMP) eine große Rallye. Dann folgten kleinere Marken, darunter Yearn Finance (YFI), Synthetix Network (SNX) und Aave (LEND).

Schließlich, als die kleinen Marken fünf- bis zehnfache Kursanstiege verzeichneten, begannen die Anleger Gewinne mitzunehmen. Der abrupte Rückzug der DeFi-Münzen fiel mit einer BTC-Rallye zusammen, als sich die Dynamik wieder auf Bitcoin verlagerte.

Händler sagen, der Trend sei immer noch steigend

Daten von Skew zeigen, dass immer noch Leerverträge im Wert von mehreren zehn Millionen Dollar liquidiert werden. Sie deuten darauf hin, dass eine relativ große Zahl von Investoren bei Bitcoin Profit in naher Zukunft gegen BTC wettet.

Cryptocurrency-Händler Cantering Clark sagte, er verstehe zwar, warum Shorts überzeugend seien, aber der Aufwärtstrend sei zu stark. Er sagte:

„Trades aus dem Blickwinkel von R:R zu betrachten ist gut, aber das Verständnis des Kontextes ist besser. Nach einer größeren Kontextänderung wie dieser können Sie davon ausgehen, dass Ihre Shorts eine geringere Wahrscheinlichkeit für eine erfolgreiche Lösung haben. Wetten sollten auf Stärke sein, die immer wieder auftaucht“.

Für einige Händler könnte ein Short gegen Bitcoin attraktiv sein, da die BTC in der vergangenen Woche steil angestiegen ist und große Widerstandsniveaus testet.

Eine 17%ige Kurserholung innerhalb von sechs Tagen – sogar während eines Bullenmarktes – ist selbst für Bitcoin beträchtlich. Aber wenn der Trend von BTC überwältigend bullish ist, könnte ein kurzer Squeeze nur mehr Raketentreibstoff hinzufügen.

In den letzten 12 Stunden wurden z.B. Shorts im Wert von mehr als 23 Millionen Dollar liquidiert, als der Preis bis auf 11.750 Dollar stieg. Während eines starken Preisaufwärtstrends konnten Shorts also indirekt eine größere Rallye katalysieren.